31. 10. 2023

Buenos Aires (AT) – Jorge Luis Borges, Julio Cortázar, Ernesto Sábato, Horacio Quiroga, Rodolfo Walsh und, und, und … – Argentinien ist weltweit bekannt für seine hohe Literatur. Doch es reihen sich in den meisten Aufzählungen lediglich männliche Autoren aneinander. In der argentinischen Gegenwartsliteratur sieht das etwas anders aus. Heutzutage verkaufen argentinische Schriftstellerinnen nicht nur Millionenauflagen, sondern haben es mit ihren Stoffen auch längst in die internationale Bücherwelt geschafft.

Schriftstellerinnen waren schon immer ein wichtiger Bestandteil der literarischen Kultur Argentiniens: In der Generation von Horacio Quiroga wurde Alfonsina Storni geboren. In der Zeit von Jorge Luis Borges lebten die Schwestern Victoria und Silvina Ocampo. Man kann Julio Cortázar nicht ohne das Gegengewicht der Lyrik von Alejandra Pizarnik lesen. Dennoch fallen die weiblichen Autorinnen der argentinischen Szene in der Präsenz oft hinten rüber. Wer Leila Guerriero, Selva Almada, Mariana Enríquez oder Claudia Piñeiro liest, taucht ein in eine Welt von unermesslichem poetischen Reichtum ein, voller lebendigen Ausdrücken und phantasievollen Geschichten, echten oder erfunden, sie fesseln, packen, und regen zum Nachdenken an.

Innovative Beiträge zu Themen, die bereits in der Literatur behandelt wurden, und existenzielle Fragen, die sich jeder stellt, die aber von einem bestimmten Blickpunkt auf den Planeten aus beantwortet werden, sind einige der Anhaltspunkte für das Phänomen hinter dem „Boom” der argentinischen Frauen in der zeitgenössischen Literatur. Es sind Autorinnen, die andere Stile vorschlagen, die sich von dem eher normativen Stil entfernen und neue Ansätze vorschlagen. 

Mujeres Literatura Argentina Internacional Libros
„Hitchcock ist eine Frau, und sie lebt in Buenos Aires”. Mariana Enriquez erregt weltweites Aufsehen in der Literaturwelt. (quelle:columnadigital.com.ar)

Mariana Enríquez

Mariana Enríquez ist zweifellos eine der bemerkenswertesten argentinischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Beeinflusst von den großen Vertretern des Horrorgenres wie Lovecraft oder Stephen King hat Enríquez ihren eigenen, düsteren und lebendigen Stil entwickelt, der ihr zahlreiche Auszeichnungen eingebracht hat und sie zu einer der meistgelesenen Autorinnen der Gegenwart macht. Enríquez schafft es, den Leser mit ihrem kraftvollen und fesselnden Schreibstil zu faszinieren, der sowohl mit fantastischen als auch mit politischen und sozialen Elementen zu fesseln vermag. Ihre Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt und sie gilt heute als die bedeutendste argentinische Horrorautorin, die mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Einer ihrer bekanntesten Werke „Nuestra parte de la noche”, a.d „Unserer Teil der Nacht” ist sowohl in deutschen Online-Portalen als auch im Buchladen zu finden. 

Mujeres Literatura Argentina Internacional Libros
Leila Guerrieros Name reiht sich heute zu Recht in die Liste der wichtigsten lateinamerikanischen Sachbuchautoren*innen ein. (quelle: fundaciónfilba.com.ar)

Leila Guerriero

Die Argentinierin ist eine der bedeutendsten Autorinnen der journalistischen Chroniken. Ihre Texte, die auf wahren Begebenheiten beruhen, schildern präzise und detailliert jede Szene, jeden Ort und jede Person, die ihr vor die Augen kommt. Guerriero ist Star-Kolumnistin und Autorin zahlreicher Artikel, die in Zeitschriften wie Gatopardo und Rolling Stone veröffentlicht wurden. Frutos extranos, a.d Strange Fruit verkörpert ihren Schreibstil, und ist auch in deutschen Buchladen zum verkauf. 

Mujeres Literatura Argentina Internacional Libros
„Ich interessiere mich für hybrides Schreiben, weil die Kategorien veraltet sind.” so Selva Almada (quelle: argentina.gob.ar)

Selva Almada 

Die Argentinierin Selva Almada umfasst verschiedene Genres, von Romanen und Kurzgeschichten bis hin zu Gedichten und Chroniken. Ihre lakonische Stilistik fesselt ihre Leserschaft. Selva Almada ist sowohl für ihre Kurzgeschichten, die in angesehenen Anthologien erschienen sind, als auch für ihre Romane bekannt. Almadas literarisches Schaffen wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter auch Deutsch, wie z.B ihr Buch a.d „Sengender Wind”. 

Mujeres Argentina Literatura Libros
„Claudia Piñeiro verfügt über das, was bei Zeichnern der sichere Strich ist; sie kann mit wenigen Wörtern Personen charakterisieren”, Christoph Kuhn, Tagesanzeiger Zürich. (quelle: elpais.com)

Claudia Piñeiro

Claudia Piñeiro ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Argentiniens. Sie arbeitete als Journalistin, schrieb Theaterstücke, Kinder- und Jugendbücher und führte Regie fürs Fernsehen. Für „Elena weiß Bescheid” („Elena sabe) stand sie 2022 auf der Shortlist des International Booker Prize, auch dieses Werk ist in Deutschland erhältlich. Piñeiro beweist sich als Meisterin der Ironie. Sie ist in der Lage, Themen von gesellschaftlicher Brisanz mit tiefschwarzem Humor in einen spannenden Roman zu gießen.

Es könnte dich interessieren

Vaca Muerta vs. Permian: Ein Wettbewerb im Vergleich

Produktionsvolumen, Effizienzeinbußen, Wechselkurs, Steuerlast, Regulierung und eine instabile ...
29. 05. 2024

Wie geht Nichtraucherschutz auf globaler Ebene Gianella Severini?

In Neuquén geboren, erobert Gianella Servini die Welt. Ihre Mission: der Kampf gegen den ...
28. 05. 2024

Stühlerücken im Kabinett: Posse geht, Francos übernimmt

Javier Milei hat seinen Kabinettschef und langjährigen Freund, Nicolás Posse (r.), gefeuert. ...
28. 05. 2024

Centenario Ratones, Präzedenzfall für die Lithium-Industrie

Der Einbruch der internationalen Preise belastet auch die Ausfuhren für argentinisches Lithium. ...
27. 05. 2024

Hacé tu comentario

Por si acaso, tu email no se mostrará ;)