26. 11. 2023

Buenos Aires (AT) – Asado ist in Argentinien eine Kunst für sich. Das Land zu besuchen und keinen traditionellen argentinischen Asado zu essen, wäre wie ein Besuch in Paris, ohne Eiffelturm. Argentinien ist weltweit bekannt für die Qualität seines Rindfleischs und Argentinier scheuen sich nicht, das Beste aus dem herauszuholen, was sie haben.

Belén Richards Donnelly war schon immer die Grillmeisterin in ihrem Freundeskreis. Aber nur als Hobby. Sie studierte Kommunikationswissenschaften und arbeitete fast 15 Jahre lang in verschiedenen multinationalen Unternehmen. 2012 ging sie nach Irland, um bei Apple zu arbeiten, wo sie ihre Leidenschaft für interkulturelle Begegnungen entdeckte. 

“Touristen kommen nach Argentinien und stehen Schlange, um die Parrillas oder Estancias zu probieren. Aber niemand macht das nach, was wir Argentinier jedes Wochenende tun, nämlich ein Asado mit der Familie zu essen”, erklärt Belén Richards Donelly gegenüber Forbes Argentina. Deswegen gründete sie “The Asado Experience”, ein Premium-Erlebnis für Touristen, bei der die Reisenden die Möglichkeit haben, drei Stunden lang in einer Familienvilla im Stadtteil Belgrano, Buenos Aires ein typisch argentinisches Asado zu erleben und zuzubereiten, und zwar in Gruppen von höchstens 10 Personen. 

Hier handelt es sich um bewusstes, traditionelles „Slow Food“ als echter Kontrast zur schnellen Bratwurst. (quelle: theasadoexperience.com.ar)

Belén Richards reichte die Idee bei Airbnb ein, erhielt die Genehmigung und im Januar 2019 kam die erste Buchung – von einem US-Amerikaner. Er hinterließ ihnen eine 5-Sterne-Bewertung, und von diesem Moment an hörten die Anfragen nicht mehr auf: Im März 2020 machte sie bis zu sechs Barbecues pro Woche. Um das Erlebnis so hochwertig wie möglich zu machen, kontaktieren Richards Marken wie Catena Zapata (Wein), Patagonia (Bier) und Freddo (Eis), mit denen sie heute zusammenarbeitet. 

Wer das Erlebnis bucht, wird mit einem Wangenkuss begrüßt (“wie wir Argentinier es tun”, so Richards) und erlebt die komplette Zubereitung des Asado, einschließlich der Technik des Anzündens des Feuers, der Vorstellung der fünf erstklassigen Fleisch-Schnitte und der Zubereitung des Chimichurri, eine argentinische Kräuter-Sauce die zum Fleisch serviert wird. “Die Gäste beteiligen sich hier aktiv, aber wir geben ihnen auch viele Informationen, damit sie nicht nur ein tolles Asado essen, sondern auch etwas über unsere Bräuche lernen”, sagt die Unternehmerin. Die Asadora präsentiert das gekochte Fleisch auf einem Holzbrett.. Zu den üblichen Fleischstücken für einen Asado gehören Rippen (Tira de Asado), Lendenstück (Bife de Chorizo), Rocksteak (Entraña) und Flanke (Vacío). 

Das Unternehmen in Frauenhand wurde 2019 ins Leben gerufen und ist seitdem ein Hit unter Reisenden aus aller Welt. (quelle:theasadoexperience.com.ar)

Eines der Merkmale von The Asado Experience ist, dass alle Hosts Frauen sind. “Das Grillen wird sehr stark mit Männern assoziiert, aber Frauen können das genauso gut” sagt Richards, die heute mit 12 Gastgeberinnen arbeitet, “die mehrsprachig sind und sich mit Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt austauschen wollen”. 

Dank der starken Positionierung auf den Buchungsplattformen für Erlebnisse, haben die Grillmeisterinen in drei Jahren bereits mehr als 4.000 Gäste gehabt, zu einem Durchschnittspreis von 150 US-Dollar pro Person. 68 % derjenigen, die bereits dort waren, sind Nordamerikaner (Vereinigte Staaten und Kanada). Heute finden durchschnittlich fünf Grillabende pro Woche statt, wahlweise mittags oder nachmittags/abends.

Es könnte dich interessieren

Franziska Brantner: “Wir wollen die Innovation beider Länder vernetzen”

Ein Gespräch mit Franziska Brantner, Vizeministerin für Wirtschaft und Klima, zu Innovation und ...
29. 02. 2024
Flavio CannillaVon

Conicet-Wissenschaftler protestieren: “Es ist kein Landesprojekt, sondern ein Geschäftsplan”

Der Nationale Rat für Wissenschaftliche und Technische Forschung (Conicet) steht unter Druck: Die ...
27. 02. 2024

Die Fintechs, die das Zahlen in Lateinamerika neu dachten

Egal ob Smartphone oder Kreditkarte: bargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Auch in ...
25. 02. 2024

Argentinien in den Augen der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft

Die deutsche Botschaft in Buenos Aires lud am Donnerstag zu einem Empfang anlässlich des Besuches ...
23. 02. 2024
Elena EstrellaVon

Hacé tu comentario

Por si acaso, tu email no se mostrará ;)