23. 12. 2023

Buenos Aires (AT) – Die Blumen blühen in den schönsten Farben, die Sonne strahlt am blauen Himmel, die Tage sind lang und die Straßen voller Menschen, die in Gedanken an den baldigen Sommerurlaub ihre cajas navideñas, Pappkartons mit Süßigkeiten – eine kleine Aufmerksamkeit des Arbeitgebers – nach Hause tragen. Es weihnachtet, auch bei über 30 Grad! Argentinien feiert die besinnliche Zeit nämlich im Sommer, das völlige Gegenteil von Europa. 

Schnee, Gebäck und Glühwein: Im Norden gehören Winter und Weihnachten untrennbar zusammen, doch was passiert, wenn der Dezember in den Hochsommer fällt? Trägt der Weihnachtsmann Badehosen? Bleibt der Schlitten im Sand hängen? Aus Argentinien berichtet das AT über die Feierlichkeiten in der Südhalbkugel. 

Weihnachten, Argentinien
Der riesige Plastik-Weihnachtsbaum im Shoppingcenter Galerias Pacífico in Buenos Aires.

Oh, Plastikbaum! 

Der Weihnachts- oder Christbaum ist das weltweit bekannteste Symbol des Weihnachtsfestes und gehört zur Tradition dazu. Doch in Argentinien sieht es anders aus. Die Hitze lässt viele Argentinier auf Plastikbäume zurückgreifen. Günstiger und auch nachhaltiger.  Der festgelegte Tag, um den Christbaum zu schmücken, ist der achte Dezember. Argentinier*innen stellen den Weihnachtsbaum auf und platzieren neben ihm eine “pesebre” (auf Deutsch: Krippe). Das ist eine der wichtigsten Weihnachtsdekorationen in Argentinien. Abgeräumt wird der Weihnachtsbaums wieder am 6. Januar. Adventskränze oder Kalender kennt der Argentino nur aus Filmen. 

Weihnachten, Argentinien
Der italienische Vitel Toné. (quelle: infobae.com)

Weihnachtsessen 

Das eigentliche Weihnachtsfest findet in Argentinien erst am nächsten Tag statt. Nichtsdestotrotz gibt es am 24.12. ein Festmahl für die ganze Familie. Alle sind eingeladen: Oma und Opa, Cousinen und Cousins – sogar Freundinnen und Freunde kommen zum Fest dazu. Gegessen werden ähnliche Weihnachtsgerichte wie in Europa, zum Beispiel gefüllte Gans. Aber natürlich darf das typische argentinische Fleisch nicht fehlen. Es gibt Asado, verschiedene Fleischschnitte auf dem Grill. Aufgrund ihrer italienischen Wurzel darf Vitel Toné auf keinen Fall fehlen, eine typische Vorspeise aus dem Piemont: dünn aufgeschnittenes Kalbsfleisch mit Thunfischsoße, Mayonnaise und Kapern. Typisch argentinische Weihnachtsgerichte sind meistens kalt, weil es draußen viel zu heiß für warme Speisen ist. Im Anschluss daran räumen alle den Tisch ab und decken ihn neu – mit Süßigkeiten, Hauptsache süß und mit einer extra Portion dulce de leche (a.d Karamellcreme). Erst um Mitternacht wird mit Cider und Sekt angestoßen und mit Feuerwerken gefeiert: Feliz Navidad! 

Weihnachten, Argentinien
Der Papa Noel (a.d Weihnachtsmann) schwitzt in seinem Kostümen, und anstatt Glühwein stoßt man mit einem kalten Bier an. (quelle: semana.com.ar)

Geschenke auspacken! 

In Argentinien sind die Kinder (und Erwachsenen) besonders geduldig, schließlich warten sie brav bis Mitternacht, um ihre Geschenk auspacken zu können. Die Bescherung kann beginnen! In manchen Familien gibt es sogar die Tradition, dass ein Familienmitglied in ein Papa Noel Kostüm schlüpft und die Geschenke den Kindern selbst übergibt. Nachdem alle Geschenke geöffnet sind, gehen die Kleinen ins Bett und die Großen auf Partys. Discos machen in Argentinien erst um 1 Uhr morgens auf. Am 25. Dezember ist ausschlafen und Reste essen auf dem Programm. Am 26. Dezember ist  der Weihnachtszauber schon wieder vorbei, einen zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es nicht. 

Es könnte dich interessieren

Showdown: Der Senat entscheidet über Mileis politische Zukunft

35 Stimmen dafür und 34 dagegen, 3 sind noch unentschlossen. Am heutigen Mittwoch befindet der ...
12. 06. 2024

Warum Frauen in den MINT-Berufen in Lateinamerika immer noch zu kurz kommen

Das GLI LATAM Forum 2024 Buenos Aires hat die Perspektiven und Herausforderungen für Frauen im ...
11. 06. 2024
Elena EstrellaVon

Neuquén und PAE schließen “Bildungs-Pipeline”

Mit der neuen Ausbildungsprogramm setzt die Vaca Muerta-Provinz Neuquén darauf, arbeitslose ...
11. 06. 2024

Sánchez Rico: “Die EU und der Mercosur brauchen sich heute mehr denn je”

Amador Sánchez Rico ist der Botschafter der Europäischen Union (EU) in Argentinien. Ein Gespräch ...
08. 06. 2024
Flavio CannillaVon

Hacé tu comentario

Por si acaso, tu email no se mostrará ;)